So sparen Sie Zeitungen – Stolpern über eine großartige Idee!


Allgemeine Informationen / Freitag, Juli 6th, 2018

Im Zusammenhang mit dem heutigen Markt für verblassende Printwerbung geht es beim Übergang zum digitalen Vertrieb eher um eine Evolution der Content-Distribution als um eine Revolution: die allerbesten Elemente traditioneller Zeitungen, einschließlich tiefer gehender Inhalte, lokaler Berichterstattung, Qualität und Qualität gezielte lokale Werbung wird durch digitale Kanäle noch verstärkt. Auch wenn Zeitungen mit sinkenden Vertriebs- und Finanzproblemen zu kämpfen haben, bietet Online-Publishing eine größere Chance als Zeitungsdruckpapier jemals!

Während es keinen einzigen Weg zum Online-Erfolg gibt, ist es wichtig, Beispiele von Online-Zeitungen zu verfolgen. Insbesondere die Online-Zeitung VG in Norwegen hat bewiesen, dass Online-Zeitungsmodelle funktionieren und funktionieren – sie generieren mehr Einnahmen aus ihrem Werbeinventar, indem sie Werbung für Unternehmen aller Größen erschwinglich machen. Ein Zeitungs-Geschäftsmodell für das 21. Jahrhundert virtueller Vertrieb, um ständig neue Anzeigen von Unternehmen aller Größen zu generieren, und sie in die Lage versetzt, Anzeigen an ihre Bedürfnisse anzupassen. Der Wechsel von herkömmlichen CPM-Werbebannern zu etwas anderem, wie z. B. zeitbasiert, ist vom technischen Standpunkt aus einfach und kann potenziell zehn Mal mehr Umsatz generieren, wenn das System auf Hochtouren läuft. Der Schlüssel zum Erfolg besteht darin, ein ergänzendes Anzeigensystem zu entwickeln, das gleichzeitig ausgeführt werden kann, anstatt nur zu denken, dass Sie bei einem bleiben müssen. Wenn Sie Ihre Vertriebsmitarbeiter von Kleinanzeigen auf stündliche Online-Werbespots umstellen, können Sie Ihren Umsatz in dieser neuen Ära wieder aufleben lassen. Und schon gibt es Unternehmen, die anbieten, Ihre Mitarbeiter kostenlos umzuschulen, wenn Sie ihr Anzeigensystem implementieren.

Sie können mehr erfahren, indem Sie meine SEO Company besuchen. Gary ist ein Internet-Marketing-Berater, der ein kostenloses eBook geschrieben hat, um zu vermeiden, betrogen zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.